VERANTWORTUNGSVOLLE GESCHÄFTSPRAKTIKEN

VERANTWORTUNGSVOLLE
GESCHÄFTSPRAKTIKEN

Weil wir uns zu verantwortungsvollen Geschäftspraktiken verpflichtet fühlen, überprüfen wir regelmäßig unsere ethischen und umweltrelevanten Ansprüche. Dabei setzen wir hohe Standards für uns und unsere Geschäftspartner.

UNSERE LIEFERANTENBEZIEHUNGEN

Wir schätzen die Beziehungen zu unseren Lieferanten sehr, da sie auf Ehrlichkeit und Vertrauen beruhen.
Unser Verhaltenskodex gewährleistet, dass unsere Lieferanten und ihre Zulieferbetriebe wissen, was wir in Bezug auf Themen wie Arbeitszeiten, Sicherheit am Arbeitsplatz sowie Gehälter und Konditionen erwarten. Wir prüfen Lieferanten und bieten Schulungen an, sodass sie unsere Erwartungen verstehen und Prozesse entwickeln können, um diese zu erfüllen oder sogar zu übertreffen.

Wenn unsere Lieferanten unseren Verhaltenskodex unterschreiben, verpflichten sie sich zu folgenden Richtlinien:

  • Keine Kinderarbeit
  • Schutz der Rechte der Arbeiter in Bezug auf Gehälter, Arbeitszeiten und die Bildung von freien Gewerkschaften
  • Keine Belästigung, kein Missbrauch und keine Diskriminierung
  • Einhaltung der Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften am Arbeitsplatz
  • Einhaltung aller Umweltschutzgesetze und Richtlinien
VERANTWORTUNGSVOLLE PRODUKTAUSWAHL

Unser Team für interne Handelsnormen stellt sicher, dass die von uns gekauften Produkte nicht gegen geltende Gesetze und Verordnungen verstoßen.
Wenn wir in unseren Stores ein Produkt finden, das dennoch nicht konform ist, wird es sofort entfernt.

Kein Pelz

Seit 2003 haben wir bei TK Maxx keinen echten Pelz in jeglicher Form verkauft.
Wir kaufen auch keine Produkte ein, von denen wir wissen, dass sie Angora enthalten.

Federn & Daunen

Bei Marken, die Bettwaren aus Federn und Daunen herstellen, verfolgen wir entschieden den Grundsatz, dass es keinen Lebendrupf und keine Stopfmast geben darf. Wir verlangen daher Zertifizierungen durch akkreditierte Dritte, die den Standards von RDS, TDS oder Downpass entsprechen

Anstands-Richtlinien

Wir achten darauf, dass die von uns angebotenen Produkte mit den allgemeinen Vorstellungen von Anstand einhergehen. Wir verkaufen also wissentlich keine Produkte mit Sprache oder Bildern, die anstößig sind.

UNTERSTÜTZUNG VON GEMEINSCHAFTEN, UM NACHHALTIGEN HANDEL ZU ENTWICKELN

In der abgeschiedenen Region Ruwenzori im Westen Ugandas arbeiten wir seit 2011 mit über 4000 Einheimischen am Aufbau eines Programmes für nachhaltigen Handel.
Mit dem Programm wollen wir Eltern dabei unterstützen, dass ihre Kinder die Grundschulausbildung abschließen können.
Wir helfen ihnen, ihr Einkommen aus der Produktion und dem Verkauf von Kaffee, Kakao, Baumwolle und Handwerkskunst zu steigern.
Wir sind stolz darauf, einige dieser Produkte auch in unseren Stores im Rahmen der „Made to Do Good“ Linie anzubieten.